CBD Hempcare Blog — Cannabis als Heilmittel

Kann CBD bei Depressionen und Psychischen Erkrankungen helfen?

Am von Hubert Hausmann

Kann CBD bei Depressionen und Psychischen Erkrankungen helfen?
Gerade im Winter sind Menschen besonders anfällig für Depressionen oder depressive Verstimmungen – aufgrund des Lichtmangels kommt es zu Vitaminmangel welcher wiederum negative Auswirkungen auf unser Stimmungsbild nimmt. Grund genug den Themenkomplex der psychischen Erkrankungen einer etwas eingehenderen Betrachtung zu unterziehen: Neben Depressionen möchten wir uns in diesem Blogartikel auch Panikattacken (vgl. Demel 2012), wobei bis 22% der Menschen zumindest einmal in ihrem Leben eine solche erleiden, und Traumata widmen. So möchten wir einerseits diese Krankheitsbilder betreffend aufklären, andererseits uns aber auch damit beschäftigen, wie CBD bei psychischen Erkrankungen angewandt werden kann und inwiefern es helfen kann.

Menstruationsbeschwerden – Cannabidiol (CBD) kann Linderung verschaffen

Am von Natascha Hausmann

Menstruationsbeschwerden – Cannabidiol (CBD) kann Linderung verschaffen
Menstruationsbeschwerden – Cannabidiol (CBD) kann Linderung verschaffen
Ziehen im Unterleib, Brustspannen, unreine Haut, Stimmungsschwankungen - die vielfältigen Symptome von PMS, dem sogenannten Prämenstruellem Syndrom, sind so gut wie jeder Frau bekannt. Doch was steckt dahinter und kann Cannabidiol dabei Abhilfe schaffen?Viele Frauen sind von PMS betroffen, einige leiden sogar regelmäßig unter den Symptomen und andere wiederum verspüren nur leichte Beschwerden. Das sogenannte Prämenstruelle Syndrom fasst regelmäßig wiederkehrende physische und psychische Beschwerden zusammen. Diese können vier bis vierzehn Tage vor der Periode einsetzen und klingen meistens nach Eintreten der Blutung wieder ab. 3 bis 8% leiden so stark unter den Beschwerden, dass sie während dieser Zeit kaum in der Lage sind, ihren Alltag zu bewältigen. In diesem Fall sprechen ÄrztInnen von einer prämenstruellen Dysphorie (vgl. Dr. Geraldine Nagel 2018). Doch was sind die Ursachen von PMS?